Adresse

TV 05 Wetter e.V.
Grabenhecke 3
35083 Wetter
Tel.: 06423-4711
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Mitglied werden ?

2019 12 27mittel

 

Treffpunkt  war diesmal in Amönau.  Um 10.00 Uhr machten sich die fünf Wanderer  von dort auf zum Zwischenziel Katzenbach.

 

Entgegen der in den letzten Tagen nicht so guten Wetterprognosen, blieb es heute trocken ...

Die Laufgruppe „Vereinsheim“ startete am 27. Dezember 2019 zu ihrer Winterwanderung.

Treffpunkt  war diesmal in Amönau.  Um 10.00 Uhr machten sich die fünf Wanderer  von dort auf zum Zwischenziel Katzenbach.

Entgegen der in den letzten Tagen nicht so guten Wetterprognosen, blieb es heute trocken und wir hatten sogar mehr oder weniger auch Sonnenschein.

Über „Sieben Brücken“ mussten wir nicht gehen, nur über eine.  Am Bach entlang, ließen wir nach kurzer Zeit den „Gisonenpfad“ rechts liegen,  immer dem Wald und der „Hollende“ entgegen.

Für mich, der ich aus dem Lahntal komme, musste eine kurze geschichtliche Einweisung (Wikipedia) in Bezug auf „Hollende“ erfolgen.

Die Burg „ Hollende“ auch Hohenlinden genannt, ist die Ruine einer mittelalterlichen Höhenburg zwischen Warzenbach und Treisbach. Sie entstand etwa um 1008 und kann der Ständischen Stellung der Grafen zugeordnet werden.

Wenn wir so über unsere Schulter zurück schauten, wurde die Burg Mellnau und der Christenberg von  der Sonne beschienen, während wir ständig im Schatten wanderten.

An einer Wegkreuzung verließen wir den Weg zur Hollende und nach einem kleinen Anstieg erreichten wir „Ellers Hette“. Hier wurde Brotzeit gemacht. Da es jedoch immer noch sehr kühl war, fiel die Pause recht kurz aus.

2019 12 27mittelmittel

Es folgte nun ein weiterer knackiger Anstieg zur „August Weide Hütte“.

Man kann es sich eigentlich kaum vorstellen, dass ich diese Strecke vor mehr als zwei Jahrzehnten im lockeren Laufschritt mit dem „ schnellsten Bäcker“ von Treisbach  hoch gejoggt bin und jetzt bekomme ich schon beim Wandern Kurzatmigkeit.

Wir hatten nun  auch den höchsten Punkt erreicht und ab hier ging es eigentlich nur noch bergab nach Katzenbach.

In der warmen Wirtsstube legten wir eine längere Pause ein.  Nachdem die Energiespeicher wieder aufgefüllt waren,  ging es in die zweite Etappe Richtung Buchenau.

Unterhalb von Katzenbach liegt ein landwirtschaftlicher Betrieb, in dem die Patentante eines Laufkameraden wohnt. Es verlangt die Höflichkeit, dass man dort klingelt und alles Gute für das Neue Jahr wünscht.  Nach dem Austausch von familiären Neuigkeiten und einem Abschiedsschnäpschen ging es zielgerichtet zum Bahnhof Buchenau. Von dort brachte uns die Kurhessen-Bahn sicher nach Hause.

 Es hat nicht ganz zum Halbmarathon gereicht,  aber kapp 18 km ist ja auch schon mal was.

Werner Weinhart

 

August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Termine

23.05.2020, 18:00 - 06:30PM
Gedenkfeier 100 Jahre Turnerdenkmal
06.06.2020, 09:30 - 12:00PM
Arbeitseinsatz TV--Heim

Sponsoren 2019

SWM Logo quer mini

 

Logo Stadt Wettermini

 

Haselbauer Logo mini 002

Volleyball-Regionalliga

© 2011 • TV 05 Wetter e.V.